Arbeitskreis Blutspende
 

Blut gibt’s nirgendwo zu kaufen, wir bekommen es nur von unseren Spendern. Deshalb sagen wir Danke für die uneigennützige Hilfe.

Täglich werden in den drei Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland zwischen 4.000 und 5.000 Blutspenden zur Rettung kranker und verletzter Menschen benötigt. Es wäre schön, wenn es so einfach wäre, wie auf der jetzt aktuellen Plakatserie: Blut aus der Konservendose. Leider funktioniert das nicht! Ohne die Hilfe von über 1,1 Millionen Männern und Frauen, die Jahr für Jahr uneigennützig und freiwillig ihr kostbares Blut spenden, ist die Versorgung mit lebenswichtigen Blutpräparaten für Patienten und Unfallopfer nicht möglich.

Dafür möchten wir uns bedanken, bei allen treuen Blutspenderinnen und Blutspendern, für ihr Engagement anderen Menschen zu helfen. Nur mit ihrer großen Unterstützung können wir ca. 80 % der notwendigen Versorgung mit Blutpräparaten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland rund um die Uhr sichern. 


Antworten auf Fragen zum Thema Blutspende 
 


Ablauf einer Blutspende

 

 


Der DRK-Blutspendedienst West ist als Tochtergesellschaft der DRK-Landesverbände Nordrhein, Westfalen-Lippe, Rheinland-Pfalz und Saarland Bestandteil des Deutschen Roten Kreuzes der Bundesrepublik Deutschland. 

Er wurde als erster DRK-Blutspendedienst 1952 gegründet.


Seit Gründung des DRK-Blutspendedienst organisiert unser Arbeitskreis bei Blutspendeterminen im Stadtbezirk Dornberg die Betreuung und Versorgung der Spenderinnen und Spender.

     
 
 
 
 
 
 

Unser Betreuungsteam

 
 
 
  Eine Spende
  Bitte machen Sie mit.

Wenn Sie ehrenamtlich in unserem Arbeitskreis mitarbeiten wollen, wenden Sie sich an uns:
  Angelika Tautz
Am Gottesberg 3
33619 Bielefeld

Auch während der Blutspende werden Sie betreut.

 
Telefonisch erreichen Sie Frau Salmins unter 
(05 21) 1
0 01 55.
   
Per Mail  erreichen Sie Frau Tautz unter
a.tautz@drk-dornberg.de